United Labels AG: 6-Monats Zahlen

ad-hoc-Mitteilung der United Labels AG vom 18. Juli 2017

ISIN: DE 0005489561, WKN: 548956, Ticker: ULC

 

United Labels AG: Vorläufige 6-Monats Zahlen

Deutliche Ergebnisverbesserung zum Halbjahr gegenüber dem Vorjahr

 

  • Konzernumsatz beträgt € 14,7 Mio.
  • Operatives Ergebnis (EBITDA) nahezu verdreifacht
  • Fachhandelsbereich wächst stark

 

Münster, 18.07.2017. Die United Labels AG (ISIN: DE 0005489561, WKN: 548956) hat im ersten Halbjahr 2017 einen Konzernumsatz von € 14,7 Mio. (Vj: € 16,0 Mio.) erzielt.

 

Das operative Konzernergebnis vor Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) betrug € 1,3 Mio. und hat sich gegenüber dem Vorjahr damit nahezu verdreifacht (Vj: 0,5 Mio.). Das EBIT stieg ebenfalls stark auf € 1,0 Mio. (Vj: € 0,1 Mio.). Grund für die Ergebnisverbesserung ist ein deutlicher Anstieg der Rohertragsmarge um 7,5 Prozentpunkte auf 36,3 % aufgrund des wachsenden hochmargigen Fachhandelgeschäftes. Im Konzernergebnis nach Steuern verbesserte sich die Gesellschaft auf € 0,3 Mio. nach € -0,4 Mio. im gleichen Vorjahreszeitraum.

 

In den drei Monaten des zweiten Quartals stieg der Umsatz um 16% auf € 7,7 Mio. (Vj: € 6,6 Mio.), auch hier maßgeblich geprägt durch das Fachhandelsgeschäft.

 

Der Auftragsbestand betrug zum Halbjahr konzernweit € 6,9 Mio. und erhöhte sich damit zum Vorquartal um € 0,5 Mio. Er beinhaltet überwiegend Aufträge aus dem Segment Großkunden, da Aufträge im Bereich Fachhandel weitgehend mit Lagerware bedient werden und daher zeitnah nach Auftragseingang ausgeliefert werden.

 

Insbesondere in Deutschland entwickelte sich das Fachhandelsgeschäft mit den Themen „Diddl“ und „Pummeleinhorn“ sehr gut. Hier ist der Vertrieb in den ersten sechs Monaten um über 600 Verkaufsstellen gewachsen und beläuft sich zum Stichtag auf über 1.000 Verkaufsstellen. Neben zahlreichen Einzelhandelsgeschäften wurden auch Filialisten aus den Bereichen Buchhandel, Geschenkartikel und Spielwaren hinzugewonnen. Für beide Kollektionen werden dem Handel fortlaufend neue Produkte angeboten, unterstützt von umfangreichen Social Media Kampagnen. Weiterhin ist der Vertrieb in Österreich, der Schweiz und im zweiten Quartal Italien aufgebaut worden. Da die Gesellschaft die Lizenzrechte für alle EU Staaten erworben hat, soll der weitere Ausbau zeitnah erfolgen.

Neben dem b2b-Händlershop für Handelspartner, werden für Endverbraucher die „Diddlmaus“ über den eigenen Internetshop „diddl-shopping.de“ und das „Pummeleinhorn“ über „Elfen.de“ vertrieben.

 

Insgesamt ist geplant, dass der Konzernumsatz im laufenden Geschäftsjahr 2017 um 2%-7% wächst. Das EBIT soll dabei für 2017 nach derzeitiger Einschätzung zwischen € 1,7 Mio. und € 2,7 Mio. liegen.

 

Der 6-Monatsbericht der United Labels AG steht Anfang August hier zum Download bereit: ttp://www.unitedlabels.com/investor-relations/finanzberichte



Weitere Informationen:

United Labels AG – Investor Relations

Fabian Aulke, Director Finance

Gildenstraße 6, 48157 Münster

Tel.: +49 (0) 251-3221-0, Fax: +49 (0) 251-3221-960

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!